Ernährungs-medizin

Am Puls der Natur

Essen kann krank machen – oder die Gesundheit stärken.

Studien haben ergeben, dass rund 80 Prozent unserer Erkrankungen durch falsche Ernährung verursacht oder verschlimmert werden. Wie sich Lebensmittel auf unseren Körper auswirken, das untersucht die moderne ernährungsmedizinische Forschung. Heilpraktiker und Ernährungsmediziner versuchen, Krankheiten durch eine Ernährungsumstellung Gesundheit zu fördern. Bei schweren Krankheiten ist die ernährungsmedizinische Diät, also die Befolgung eines bestimmten Speiseplans, oft ein unterstützender, begleitender Baustein einer Gesamttherapie.

Altes Wissen

Das Wissen um die positive oder negative Wirkung einzelner Nahrungsmittel ist uralt. Schon die Steinzeitmenschen vertrauten der Heilkraft von Kräutern wie Brennnessel oder Kamille. In den vergangenen Jahrzehnten vertiefte die Forschung durch zahlreiche Studien ihr Verständnis über die Stoffwechselvorgänge im Körper. So zeigten beispielsweise Studien, dass eine bedarfsdeckende Ernährung vor einer Operation die Wundheilung verbessert oder wie die Ernährung die Funktionsfähigkeit des Immunsystems beeinflusst.

Wie läuft eine naturheilkundliche Ernährungsberatung ab?
Ausgangspunkt ist eine Befragung über die bisherigen Ernährungsgewohnheiten. Sie ergänzt die Befunde aus der körperlichen Untersuchung und gegebenenfalls, werden auch Stuhlproben und Blutabnahmen in Auftrag gegeben. 

Betrachtet man die Gesamtheit der Ergebnisse und Befunde, dann lässt sich ableiten, welche Nährstoffe dem Organismus fehlen und welche ihm im Überfluss zur Verfügung stehen. Daraus folgt, welche Nahrungsmittel künftig mit auf den Speiseplan gehören und welche eher zu meiden sind. Im Ernährungsplan werden auch die Häufigkeit und die Portionsgrößen der Mahlzeiten festgelegt. Eine Ernährungsumstellung erfolgt schrittweise, in enger Abstimmung mit dem Patienten. Dabei wird, auch der familiären und beruflichen Alltag der Patienten berücksichtigt.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.

Hinweis: Bei den hier beschriebenen Behandlungsmethoden handelt es sich um Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapieeinrichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
Am Puls der Natur

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Beiträge rund um den ganzheitlichen Lebensstil. 

%d Bloggern gefällt das: